Der Chesapeake wird als intelligent, arbeitsfreudig und furchtlos beschrieben. Ausserdem sagt man ihm ein aufgewecktes und fröhliches Wesen nach, das mit den Eigenschaften eines mutigen Wach- und Schutzhundes kombiniert ist.

Der Ursprung dieser in den USA beheimateten Retriever-Rasse geht auf Neufundländer zurück, die später mit Wasser-Spaniels, wahrscheinlich aber auch mit Settern und anderen Jagdhunderassen gepaart wurden.

Das Haarkleid des Chesapeake, ist in jeder Braunfarbtönung von rotbraun bis strohgelb anzutreffen, sein besonderes Rassemerkmal. Fetthaltiges rauhes Oberhaar und dichte Unterwolle sind von größter Bedeutung, denn sie halten das Wasser von der Haut des Hundes fern und beschleunigen das Austrocknen. Das Haarkleid dieses Retrievers sollte ebenso wasserabstossend sein, wie die Federn einer Ente.

Der Chesapeake Bay Retriever ist ein Robuster, kräftig gebauter und wetterharter Hund von mittlerer Grösse, tief und breit in der Brust.

Die Rassencharakteristiken sind spezifisch darauf zugeschnitten, dem Chesapeake Bay Retriever zu ermöglichen, mit Leichtigkeit, Effizienz und Ausdauer zu arbeiten. Ruhiges situationsgerechtes Verhalten und anhängliche beschützerische Natur. Übermässige Scheu oder übermässige aggressive Neigungen sind nicht erwünscht, weder als Jagdgebrauchs- noch als Familienhund.

Wie alle Retriever, liegt ihm das Apportieren im Blut.
Er ist extrem ausdauernd und gibt nicht auf, kein Gelände zu schwierig, kein Wasser zu Tief oder zu kalt, kein Ufer zu steil.Das extreme Wetter ist für ihn kein Problem.

Er ist seinem Herrn sehr ergeben und würde für ihn fast alles tun. 

Es ist wieder Ruhig geworden.....alle Welpen sind zu ihen Familien gezogen